Beitrag veröffentlicht in Rubrik(en): Aktuelles

Der 23. September

Der 23. September wird als DER Tag des Wandels bezeichnet, in die eine wie andere Richtung. Er wird als der größte astrologische Zeitpunkt mit den größten Zeichen am Himmel in der Endzeit bezeichnet. Eine Konstellation, die es nur alle 7000 Jahre gibt. Vor 7000 Jahren begann die Knechtschaft, Manipulation und Versklavung der Menschheit in verstärkter Form. Und diesmal? Der Wandel in positiver Form?
Der 23. September: Ein Tag vor der Bundestagswahl, die massiv manipuliert werden soll! Und dies seit Tagen und Wochen schon mit massiver Medienmanipulation geschieht! Bei you tube können zahlreiche wirkliche Wahrheiten angeschaut werden.
Letztendlich geschieht der Wandel jeden Tag, es gibt Höhepunkte und wir Menschen entscheiden mit unserem Denken, Fühlen und Tun, was daraus wird.
Das Wichtigste ist, dass die Menschen wieder mit Gott verbunden sind, im Innen und Außen, mit der ICH BIN Gegenwart und den Aufgestiegenen Meistern darin, dass sie darin und damit beten, meditieren, segnen, denken, fühlen, reden, handeln. Dann verändert sich die Welt, verändert sich der Mensch. All die Situationen auf der Erde haben wir nur durch die Abkehr davon, durch die Lauheit, mit der im Göttlichen gelebt und geredet wird. Bei der Weltsituation und so vielen Schicksalen müsste das Rufen nach Gott in der Öffentlichkeit und auf den Straßen viel lauter werden! Überall machen die Menschen viel zu viel weiter, wie bisher, als wäre gar nichts Dramatisches. Die Ignoranz des ganzen Weltgeschehens ohne etwas dafür zu tun ist genau so schlimm wie die Szenarien an sich. Jeder Mensch, der dies aufrichtig möchte, kann beten und sich mit anderen zusammentun. Regelmäßig! Erst in dieser Geisteshaltung ist man in der Lage, auch physisch Dinge zu verändern, wie es im Göttlichen sein soll. Der Geist und das Göttliche kommt immer zuerst. Wer das noch nicht begriffen hat oder davon ablenkt, hat nie den Erfolg, wie es sein könnte und lenkt den Menschen auf laue Pfade.
Alle Machenschaften, die so angegriffen werden, arbeiten zuallererst geistig, manche teilweise rund um die Uhr, bevor sie anderweitig tätig werden, auf negative manipulierende Art. Sonst könnten sie ihre Spiele für die Menschen weder durchziehen noch so gut wirken.
UND WAS TUN DIE BEWUSSTEN UND GLAÜBIGEN??? DASSELBE IN POSITIVER FORM UND ABWECHSELND RUND UM DIE UHR??? WAS???
Gott sei Dank gibt es bei Geist des Lebens die "Füreinander Rotation" in Form der Heil CD, die teilweise rund um die Uhr von vielen hundert Menschen angewandt wird. Das heisst, in der Summe so abwechselnd in der Zeit, dass sie damit zu fast jeder Zeit gehört und genutzt wird. Immer wieder gibt es Berichte von Menschen, was sich damit in ihrem Leben verändert, welcher Frieden und welche Glückseligkeit sich einstellt. Heilungen geschehen. Auch das Gefühl, etwas konstruktiv auf geistiger Ebene tun zu können mit vielen anderen Menschen, ob physisch oder geistig kollektiv, mit den Anleitungen und den Göttlichen Energien auf dieser CD. Dasselbe gilt für die CD "Vril Urkraft".
Wir freuen uns, wenn uns mal gezeigt wird, was wir dadurch schon alles auch global verändert haben.
Und wir danken ALLEN MENSCHEN UND GRUPPEN auf Erden, die Gebete, Meditationen und Segnungen von ganzem Herzen täglich, mehrmals täglich und im Turnus rund um die Uhr tun! ( Ich durfte Gruppen kennenlernen, die das so tun und es war immer eine starke Göttliche Präsenz answesend, die für viele Zeichen und Wunder sorgte. )Wäre das nicht, gäbe es die Menschheit schon nicht mehr.

Ruft nach Gott in der ICH BIN Gegenwart, in Euch, um Euch herum und allen Aufgestiegenen Meistern und Lichthelfern, dass sie kommen mögen, uns durchfluten, uns erleuchten, uns erhellen, uns erhöhen, in Gnade und Barmherzigkeit! Vor uns und für uns erscheinen. Rufen wir den Tag und die Zeit, die viele so ersehnen, in dieser Form herbei. Je mehr es werden, umso stärker wird die Manifestation, dass es geschieht.
Wo immer dies der Fall war und ist, waren und sind starke Manifestationen von Gottes Kraft und Heilung sichtbar, erscheint Gottes Kraft mit Lichthelfern! Ich habe dies x-fach so erlebt, mit vielen anderen. UND NUR SO!
Claudia

Hier eine interessante Darstellung in astrologischer Form:

Was wird sich verändern? Am 24. ist die Wahl. Die AfD wird in den Bundestag einziehen. Und gleichzeitig wird man versuchen, sie wieder zu verschlingen. Es wird ja im Vorfeld schon versucht, den Einzug mit allen Mitteln zu verhindern. Die BRD soll am 23. September enden, der Weg für die globale Europäisierung soll beginnen, die 12 Sterne. Der Drache Europa und der Weltregierung, der die Individualität der einzelnen Länder ( wie eines Menschen ) verschlingen will. Damit ist die negative Seite des Drachen gemeint, seine Zerstörungsenergie. Es gibt genauso positive Aspekte, seine Urkraft, die als Pendant steht und sich im Menschen und auf der Erde in Göttlicher Form wieder erwecken möchte. Das ist die Vril UrKraft, die ICH BIN Gegenwart, die erlöste geheilte Kundalini in voller Kraft, ohne Dogmen, Religiosität oder Deckmäntel, ohne Nettigkeit und angezogener Handbremse, ohne laues Beten oder Gesäusel. Volle Kraft voraus in Gott, in Gedanken, Gebeten, Taten!
Tun wir bitte einfach ALLES dafür, dass die Zerstörung des Menschen und der Länder weiter verhindert wird und wir dies nicht erleben müssen!!! Dass der Aufbau des Göttlichen Menschen geschieht, der Aufbau neuer Göttlicher Kulturen und Strukturen! In UNS und in ANDEREN! Dass die AfD einen großen Sieg erringt und an Manipulationen verhindert werden kann, was nur möglich ist!

Macht Euch weiterhin kundig im Internet. Es gibt so viel Gutes auf you tube: Hier auch ein interessanter Bericht neben vielen anderen:
https://www.youtube.com/watch?v=GL4FY-E_tBs
https://www.youtube.com/watch?v=uhs_5i7qsY0
Das mit der Merkel Interpretation ignoriert einfach. Letztendlich läßt sie gerade durch ihre desaströse Politik unser Volk in phantastischer Weise aufstehen, über die AfD und vielen anderen wundervollen Deutschen, die so richtig in ihrer Kraft sind und für unser Volk und Land wirken! Danke an alle Mutigen im Vordergrund und Hintergrund!

Hier eine wichtige Botschaft eines Traumes/aktuell für das Miteinander und Weltgeschehen:
http://geist-des-lebens.de/gdl/mensch-wo-stehst-du-aufstieg-wo-bist-du-botschaften-eines-naechtlichen-traumes

Und hier noch ein Bericht in astrologischer Konstellation für diesen Tag.
Auch hier wieder gilt: Wie kann der Mensch Liebe aus sich erzeugen ohne Gottes ICH BIN Gegenwart, ohne Seine Hilfe, ohne die Hingabe an Gott? Das geht nicht oder nur lau.
 

Am 23. September 2017 erscheint im Sternbild der Jungfrau eine Planetenkonstellation mit mythologischer Bedeutung. Diese Konstellation ist wie eine Initiation, ein kosmischer Impuls, bei dem es um eine neue Ausrichtung in unseren persönlichen Energiesystemen geht. Ein Impuls mit einer globalen Wirkung. Wenn wir ihn zu nutzen wissen, beginnt in uns die Verwirklichung der Vision „Liebesplanet Erde“.

Harmonisierung in der Jungfrau

Am 23. September steht die Sonne im Kopfbereich der Jungfrau, während die Sichel des zunehmenden Mondes zu ihren Füßen liegt. In ihrem Schoß wirkt der harmonisierende Jupiter.

Das sieht wie eine Harmonisierung der Chakren aus.

Die Sonne strahlt dort, wo sie am wirkungsvollsten ist. Das Kehlkopfchakra und die damit verbundene offene und wertfreie Sprache wird beleuchtet. Genauso das dritte Auge auf der Stirn, bei dem es um das klare Erkennen geht, sowie das Scheitelchakra, die offene Verbindung mit der transzendenten Welt.

Die Mondsichel unter den Füßen der Jungfrau symbolisiert die herzoffene Verbindung mit der Mutter Erde und dem Leben. Das ist ein archetypisches Sinnbild, das den liebevoll weiblichen Zugang zum Leben symbolisiert. Mit unseren Füssen auf der Erde gehen wir unsere Lebenswege. Alles, was wir erleben und vor allem die Art, wie wir leben, übertragen wir durch unsere Fußsohlen auf den Leib der Mutter Erde! Jede Spannung, Dissonanz und jede aggressive Aktivität bekommt Mutter Erde direkt zu spüren. Daher darf es uns nicht wundern, wenn sie sich zurzeit derart heftig entladen muss. Denn die Spannungen, die wir auf sie übertragen haben, kann sie nicht länger im Stillen ertragen.
Die Mondsichel, das Symbol für den weiblich intuitiven Weg, zeigt uns, wie wesentlich die Achtsamkeit für unseren Umgang mit der Erdenmutter ist. Die Mutter Erde sehnt sich nach Menschen, die den Weg der Liebe gehen.

Der Jupiter liegt im Sakralchakra der Jungfrau. Dort also, wo es um Sexualität und Geburt geht. Da Jupiter genau hier liegt, soll auf dieser Ebene Heilung geschehen.
Außerdem spricht Jupiter von einer Geburt, einer heilbringenden Geburt neuer Lebenskonzepte.

13 Gestirne im Löwen

Die Planeten Venus, Mars und Merkur stehen am 23. September im Sternbild des Löwen. Die Versöhnung in Liebe soll schnell geschehen, das ist die zentrale Aussage dieser Konstellation. Die Versöhnung der weiblichen Kraft (Venus) mit der männlichen Kraft (Mars), begleitet durch die schnelle Bewegung des Merkurs.
Diese Liebesversöhnung steht über dem Haupt der Jungfrau und symbolisiert die transzendenten, kosmischen Kräfte, die uns an diesem Tag einen starken Impuls geben.

Zum 23. September gibt es im Internet eine Fülle von Videos, die allesamt von „12 Gestirnen“ im Löwen sprechen. Daher wird in diesen Videos dieser Tag mit Weltuntergangs- und Kampfszenarien aus der Johannes-Offenbarung verknüpft. Doch gerade die Idee, durch Kampf und Untergang eine neue Welt erschaffen zu wollen, führt uns in eine Sackgasse. Ein Liebesplanet Erde kann sich nur durch eine einzige Kraft verwirklichen, nämlich durch die Liebe selbst!

Die Sternen-Konstellation am 23. September 2017

Sternbild Jungfrau, mit der Sichel des Neumondes zu ihren Füßen,
dem Jupiter in ihrem Schoß und
der Sonne an ihrer Schulter bzw. ihrem Haupt.

Die 13 Gestirne im Sternbild des Löwen, am 23. September 2017.

Interessant ist, dass in diesen Videos ein Stern im Löwen nicht mitgezählt wird, der Stern mit der astronomischen Bezeichnung HR 4300, der bei einigermaßen klarem Himmel gut sichtbar ist (mit der Helligkeit von 4,42 mag). Die Betonung der Strukturzahl 12 zeigt genau jenes Problem auf, das wir kollektiv haben. Der Mensch versucht alles zu kontrollieren, indem er Macht ausübt. Doch das Leben selbst, die Lebendigkeit und vor allem die Urkraft der Liebe gehen verloren, kommen ins Stocken, wenn wir sie zu beherrschen versuchen.

Wir haben an diesem Tag die 10 Fixsterne der Löwen und drei Planeten über dem Haupt der Jungfrau. Also 13 Gestirne. Gerade diese Zahl 13 symbolisiert das Portal, den Übergang.

Was können wir an diesem Tag tun?
Diese außergewöhnliche Konstellation wird tagsüber am Himmel stehen und stark auf uns wirken. Auch wenn wir die Sterne der Jungfrau und des Löwen nicht sehen, strahlen sie auf uns ein, und zwar ab 9 Uhr in der Früh bis etwa 16 Uhr 30.

In dieser Zeit können wir eine Neuausrichtung unserer geistigen und emotionalen Systeme geschehen lassen.

Gehe dann mit liebevoller Achtsamkeit über die Erde. Und beoachte, was sich in dir tut, wie du dich fühlst.
Werner Neuner


 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.