Beitrag veröffentlicht in Rubrik(en): Zeitgeschehen

Bundestagswahl – Manipulationen beim Ergebnis leicht möglich

Unmittelbar vor der Bundestagswahl wurden gravierende Mängel bei jener Software festgestellt, mit der in der Bundesrepublik Deutschland die Wahlergebnisse zusammengetragen werden.

In Deutschland sind Wahlcomputer zur Stimmabgabe nicht zugelassen. Beim Sammeln der Ergebnisse aus den rund 70.000 Wahllokalen kommen selbstverständlich Rechner zum Einsatz. Doch die Software, mit der die Wahlleiter arbeiten und ihre Ergebnisse aus den Wahllokalen zum Wahlbezirk und weiter zum Wahlkreis, dann an den Landeswahlleiter und schließlich an den Bundeswahlleiter weitergeben, ist kaum gegen Angriffe von außen geschützt.

Es können nicht nur einzelne Wahlergebnisse, sondern sogar großflächig die gesamte Infrastruktur manipuliert werden. Das heißt, selbst wenn im Wahllokal alles korrekt abläuft und alle Stimmen richtig ausgezählt wurden, kann das Ergebnis, das veröffentlicht wird, ganz anders aussehen.

http://unser-mitteleuropa.com/2017/09/14/bundestagswahl-manipulationen-beim-ergebnis-leicht-moglich/

"Unser Mitteleuropa" – Eine informative Seite über unser Zeitgeschehen und was teilweise wirklich abläuft. Es werden wöchentliche Newsletter versendet.

Hier ein Video, was wir bei Wahlmanipulationen tun können!

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Zeitgeschehen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.